MIZZIPALUMI – wahntäglicher normalsinn

Archiv · Impressum

Unterwegs

Druidentreffen

21. Mai 2017 von Robert Louis Griesbach

Stonehenge ist ein in der Jungsteinzeit errichteter und bis in die Bronzezeit genutzter Steinkreis in Südwest-England in der Grafschaft Wiltshire, eine gute Viertelstunde nördlich von Salisbury. Über den Zweck dieser Anlage existieren verschiedene sich widersprechende Annahmen: Vom Kult- und Versammlungsplatz über eine religiöse Tempelanlage,  Begräbnisstätte  bis zum astronomischen Observatorium. Der Name Stonehenge stammt aus dem Altenglischen und bedeutet vermutlich so viel wie „hängende Steine“.  Vom Besucherzentrum mit kleiner Ausstellung, Nachbauten von Häusern aus dem Neolithikum und obligatorischen Shop fährt ein Shuttlebus im engen Takt die 2 Kilometer bis zur Anlage, der Besucher bis auf 200 Meter an den Steinkreis bringt – man kann jedoch die Strecke auch zu Fuß  zurücklegen.

Erst in den späten 20er Jahren wurde Stonehenge als nationales Erbe erkannt und geschützt und ist seit 1986 Weltkulturerbe der UNESCO.

Teilen auf Facebook · Telegram · Twitter